Freiwillige Selbstverpflichtung

Bei den Teilnehmern des Netzwerkes NORDWEST - isst besser! handelt es sich um Produzenten, Weiterverarbeiter und Händler von Lebensmitteln aus dem Nordwesten.

Alle im Netzwerk arbeitenden Unternehmen eint dabei das Ziel eines nachhaltigen Wirtschaftens, d. h. die Herstellung und Vermarktung von regionalen Produkten, und dies möglichst nachhaltig. Unserem Handeln liegen die folgenden Punkte, die im Rahmen einer Selbstverpflichtung unterzeichnet wurden, zugrunde:

Nachhaltigkeit durch ökologische, ökonomische und soziale Kriterien. Das heißt für unser Netzwerk:

  • Kurze Transportwege vom Erzeuger über Verarbeiter zum Verbraucher
  • Klima- und Umweltschonende Erzeugung und Verarbeitung
  • Nutzung regenerativer Energiequellen und energieeffizienter Maschinen
  • Förderung der bäuerlichen Landwirtschaft
  • Verwendung möglichst vieler regionaler Produkte
  • Verwendung überwiegend heimischer Futtermittel
  • Verwendung gentechnisch unveränderter Produkte
  • Anwendung von Qualitätskriterien über gesetzliche Standards hinaus
  • Einhaltung der Kriterien zum Tierwohl
  • Einsatz für faire Preise entlang der Wertschöpfungskette
  • Verstärkte Zusammenarbeit mit Firmen aus der Region
  • Erhalt und Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in der Region
  • Gewährleistung transparenter Produktionsprozesse
  • Kontinuierliche Zusammenarbeit zur Verbesserung des gemeinsamen Handelns

Sie möchten mehr erfahren? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir informieren Sie gerne eingehender über unser Projekt.

Ihr Team von NORDWEST - isst besser!