Veranstaltungsreihe Nordwest isst besser

"Vom Feld bis auf den Teller"

Die Betriebe des Netzwerkes laden Sie auch in diesem Jahr wieder herzlich dazu ein, einmal hinter die Kulissen zu schauen. Wir öffnen unsere Türen und bieten Ihnen Einblicke in betriebliche Abläufe, handwerkliches Können und die Verarbeitung regionaler Produkte zu vielerlei Köstlichkeiten. Jetzt hier anmelden!

Mehrweg statt Einweg - RECUP, der neue Pfandbecher to go

Mehrweg ist Klimaschutz - wir machen mit!01recup Becher

Machen auch Sie mit, indem Sie Ihren Café to go im Pfandbecher kaufen. Die eks GmbH bietet den Pfandbecher von recup im Café am Steinweg (Ev. Krankenhaus) und Café Rundblick (Rehazentrum Kreyenbrück) an. Die Bäckerei und Konditorei Müller & Egerer bietet ihn in seinen Cafés und Filialen im ganzen Stadtgebiet an.

Das Prinzip ist ganz einfach. Der Kunde kann ein Heißgetränk im RECUP-Becher für 1 € Pfand kaufen und bekommt dieses sogar günstiger als im Wegwerfbecher. Alle RECUP-Partner nehmen den Becher wieder zurück und erstatten das Pfand. Mit Hilfe einer App können Kunden die Standorte der RECUP-Partner finden. Und für Oldenburg gibt es auch ein eigenes Design.

Die Deutsche Umwelthilfe hat errechnet, dass in Deutschland pro Jahr ca. 2,8 Milliarden Einwegbecher verbraucht werden. Deren Herstellung verschlingt unmengen an Ressourcen von Holz, Kunststoff, Wasser und Energie, die nach dem Wegwerfen des Bechers verloren sind. Und das nach einem durchschnittlichen Gebrauch von nur ca. 15 Minuten. Dem setzt die Firma RECUP das Pfandsystem entgegen mit Kunststoffbechern, die eine lange Lebensdauer haben, lebensmittelecht und zu 100 % recyclebar sind.

 02recup

(Fotos: recup)

Mehr Informationen finden Sie auch unter www.recup.de

Treffen des Netzwerkes

Möchten Sie teilnehmen? Dann schreiben Sie uns!

Engagierte Mitstreiter sind jederzeit herzlich willkommen!

Unterkategorien